Imkerstammtisch

Am 27.09.2018 ab 19:00 Uhr findet der monatliche Imkerstammtisch in der Albertusklause / Burg Gleiberg statt. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen.

Kein strikter Ablaufplan, keine Zeitvorgaben und keine Tagesordnungspunkte – gemütliches Beisammensein, Tipps, Tricks, Diskussionen und ein fachlicher Austausch werden bei diesem Stammtisch groß geschrieben.
Der Stammtisch soll in erster Linie der Gemütlichkeit und dem Erfahrungsaustausch dienen. Damit möchten wir Euch helfen nicht nur am Wochenende, schließlich ist dieses häufig reserviert, den Kontakt zum Imkerverein und Vereinsmitgliedern aufrecht zu erhalten, sondern Euch auch unter der Woche die Gelegenheit geben, sich auszutauschen und ein Netzwerk auf-/auszubauen.
Der Stammtisch findet, außer in den Schulferien, immer am letzten Donnerstag eines Monats statt.

Also zögert nicht und kommt einfach vorbei.
Gerne stehen wir Euch bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Bieneninteressierte sind ebenfalls herzlich willkommen!

IV Wetzlar: Gutes steckt im Honig

Die Naturschutz-Akademie Hessen lädt für Donnerstag, 6. September, zur Veranstaltung ,,Honig und Gesundheit“ von 19 bis 20.30 Uhr ins Seminargebäude (Friedenstraße). Thomas Poetsch, Vorsitzender des Imkervereins Wetzlar, geht in seinem Kurzvortrag ,,Honig und Gesundheit“ auf die Entstehung des Honigs und dessen Inhaltsstoffe ein. Während einer Verkostung können Teilnehmer die Vielfalt des heimischen Honigs erschmecken. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen per E-Mail an anmeldung(at)na-hessen.de, Stichwort ,,N 109-2018 Honig und Gesundheit“ oder telefonisch unter  (0 64 41) 92 48 00.

Neuimkerkurs, Tag 6

Unser letzter Termin wird statt einem Samstag ein Dienstagabend sein, und zwar am 28. August. Ich hoffe, dass Ihr Euch den Dienstagabend einrichten könnt, denn er wird sich sehr lohnen: Giuseppe Bosco wird das wichtige Thema Varroamilbe behandeln. Wir treffen uns um 19.30 Uhr.

Bitte beachtet, dass es Ende August schon zu spät ist, um sich erstmals um die Varroabehandlung zu kümmern. Wir empfehlen dringend, schon vorher eine Brutentnahme durchzuführen, wie Björn Fernhomberg sie beim letzten Termin am 23.6. gezeigt hat, oder eine Behandlung mit Ameisensäure durchzuführen. Letztere hat mehr Nebenwirkungen auf die Bienen als die Brutentnahme und wird am schonendsten mit dem Nassenheider Verdunster „Professional“ nach Anleitung der Packungsbeilage durchgeführt.

Herzliche Grüße
Barbara Marzell und die Mitwirkenden am Neuimkerkurs

Neuimkerkurs, Tag 5

Am 11. August ab 9:00 Uhr wird Sascha Greiner über die Themen Sommerrevision und Einfütterung referieren. Außerdem gibt er uns schon einen Ausblick auf das Frühjahr und die ersten dann anstehenden Arbeiten, also vieles, was wichtig ist, um die Bienen lebendig und gesund über den Winter zu bringen.

Anfahrt

Die Kurse finden in den Vereinsräumen in der Mehrzweckhalle in Krofdorf-Gleiberg, Turnhallenstraße 11, 35435 Wettenberg statt.

Der Räume befinden sich im Untergeschoss, der Zugang erfolgt über den hinter der Sporthalle befindlichen Hartplatz (Krokelstraße). Parkplätze sind an und in der Nähe der Halle vorhanden.

Von Gießen aus ist die Anreise mit dem Bus (Stadtbuslinie 802) möglich. Die nächste Haltestelle ist „Am Wingert“.

IV Wetzlar: Richtig Einfüttern mit Werner Seip

das Schleudern der Sommertracht hat für einige bereits begonnen oder steht für andere unmittelbar bevor. Da kommt automatisch der darauf folgende Gedanke: „und was füttern wir danach?“

Aus diesem Grund hat der IV Wetzlar diesen
Donnerstag den Imkerstammtisch um 19.30 Uhr
in der Gaststätte „Matchball“ in Wetzlar im Bodenfeld mit dem Thema:

Einfüttern, aber was?

Zucker 1:1, 1:2, andere Flüssigfutter wie Apiinvert oder doch einen Futterteig wie Apifonda?

Welche Wirkungen gehen von welcher Fütterung aus? Was sind die Unterschiede und gibt es neue Informationen in diesem Bereich, was kostet es, wenn ich diese oder eine andere Variante nehme?

Gast zu diesem Thema ist der uns allen bekannte Werner Seip, der uns mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Imker aber auch als Kaufmann viele praktische Tipps mit auf den Weg geben kann.

Wir möchten gerne eine offene Veranstaltung, in der Ihre Fragen ausdrücklich erwünscht sind.

Wie kommt der Honig aus der Blume in das Glas?

Neuimker im Imkerverein Gießen werden zu Honigexperten

 

Am Samstag konnten alle Fragen der 26 Neuimker rund um das Thema Honig beantwortet werden. Mit viel Freude und Neugier absolvierten die Teilnehmer den dritten Tag des Neuimkerkurses, der vom Imkerverein Gießen veranstaltet wird.

Im Gesellschaftsraum der Mehrzweckhalle Krofdorf-Gleiberg treffen sich regelmäßig etwa 30 interessierte Bürger und Neuimker und bekommen von verschiedenen Referenten des lokalen Imkervereins das Wissen rund um die Biene vermittelt. Nach einer Theorie-Einheit gehen die Teilnehmer an 4 Bienenvölker, die der Verein für den Kurs beim Obst- und
Gartenbauverein Krofdorf aufstellen durfte. Hier dürfen die Teilnehmer die Handgriffe am Bienenvolk live erleben und teilweise selbst Hand anlegen. Der Referent Konrad-Friedrich Ansorge konnte als Biologe das Thema Honig anschaulich vermitteln. Alles rund um neu geborene Bienenvölker wurde von Björn Fernhomberg referiert.

In zwei Wochen wird der nächste Kurstag stattfinden. Interessierte Bürger sind nach einer kurzen Voranmeldung unter anmeldung@imker-giessen.de herzlich willkommen.

Imkercafé

Das in der biene&natur angekündigte Imkercafé findet statt. Allerdings steht uns voraussichtlich weder ein Raum im Bürgerhaus Wieseck, noch im Vereinsheim des TSG Wieseck zur Verfügung.

Interessierte treffen sich mit dem 1.Vorsitzenden Emil Dörr um 14:00 Uhr am Bürgerhaus in Wieseck, von dort aus wird man dann gemeinsam eine Möglichkeit finden.

 

Neuimkerkurs (Tag 3)

Liebe Kursteilnehmer,

der nächste Kurstag findet wie geplant am 09.06. statt.
Wir treffen uns, wie beim letzten Mal, um 09:00 im Clubraum der Mehrzweckhalle. Die Kurs endet wieder gegen 13:00 Uhr, je nachdem, wie schnell wir mit dem Praxisteil fertig sind.
Beschäftigen werden wir uns morgen mit dem Thema Honig und der Pflege der beim letzten Kurs erstellen Ableger.

Anfahrt­

Die Kurse finden in den Vereinsräumen in der Mehrzweckhalle in Krofdorf-Gleiberg, Turnhallenstraße 11, 35435 Wettenberg statt.

Der Räume befinden sich im Untergeschoss, der Zugang erfolgt über den hinter der Sporthalle befindlichen Hartplatz (Krokelstraße). Parkplätze sind an und in der Nähe der Halle vorhanden.
Von Gießen aus ist die Anreise mit dem Bus (Stadtbuslinie 802) möglich. Die nächste Haltestelle ist „Am Wingert“.

Mit imkerlichen Grüßen,
Euer IV Gießen

Praxisvortrag: Brutentnahmeverfahren im Sommer – Eine wirkungsvolle Maßnahme gegen Varroa

Der Imkerverein Wetzlar und die Naturschutz-Akademie Hessen laden am 7.6.2018 zu einem Vortrag mit praktischer Vorführung:

Die wohl größte Gefahr für Honigbienen ist die Varroa-Milbe. Diese ist jedes Jahr aufs Neue eine Last für jeden Imker. Die Bekämpfung nimmt viel Zeit in Anspruch und sollte gründlich erfolgen, wenn man ein betroffenes Volk nicht gänzlich verlieren möchte. Studien haben außerdem gezeigt, dass ein Bienenvolk nicht nur unter der Varroa-Milbe selber leidet, sondern, dass auch der Ausbruch diverser Infektionskrankheiten durch das Vorhandensein von Varroa-Milben gefördert wird. Umso wichtiger ist es folglich, die richtigen Maßnahmen zu kennen und fachlich korrekt anzuwenden. Der Referent Christian Dreher, der hauptberuflich als Fachberater beim Bieneninstitut Kirchhain beschäftigt ist, wird daher anhand einer praktischen Demonstration an einem Bienenvolk die Brutentnahme im Sommer als geeignete Maßnahme vorstellen. Im Anschluss wird das Gesehene noch in einem Kurzvortrag theoretisch aufgearbeitet werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung bei der Akademie gebeten.

https://www.na-hessen.de/kalender/bilder/942~N173_2018_Brutentnahmeverfahren_im_Sommer.pdf